Idee

Bei der Genießerplattform ‘slowdrink.de’ für Konsumenten (Information) und Produzenten (Präsentation) geht es um folgende Ziele:

1) Bewusster Genuss (nicht ausschließlich im Gebiet der Getränke, sondern der Kulinarik im Allgemeinen)

2) Punktuelle Entschleunigung (im Sinne einer gesunden Lebensführung)

3) Verständnis von Kulinarik als Kultur (-erbe)

4) Qualitätsbewusstsein und -streben, Förderung von Fair Trade und biologisch nachhaltigen Produktionsverfahren

5) (Wieder-) Entdeckung der eigenen Sinne

6) Wissensvermittlung (z.B Herkunft, Herstellung, Besonderheiten von Getränken)

7) Interessenbündelung und Empfehlungen von Produkten, Produzenten, Clubs und Veranstaltungen mit ähnlicher Philosophie

Dies klingt nun gleich ‘bierernst’. Bei slowdrink.de – einer non-profit-Unternehmung mit vielen Gesichtern und Beteiligten – geht es um das genaue Gegenteil. Freude, Gemütlichkeit und Spaß stehen beim Genuss für uns im Vordergrund, Dogmen lehnen wir ab. Wir wollen eine Art ‘edutainment‘ bieten, bei dem unsere Ziele indirekt vermittelt und selbst erfahren werden.

Unsere Veranstaltungen (privat, Neulingen jedoch aufgeschlossen, Haftungsauschluss von unserer Seite gegeben) sind geprägt von zwei Leitideen: einerseits durch kompetente Information und andererseits durch Vermittlung von Begeisterung sowie Freude durch echten Erlebnischarakter. Dabei ist es auch wichtig, sich nicht zu ernst zu nehmen. Wenn es auf einer Veranstaltung wie auf einer Sitzung zugeht und nicht gelacht und sich ausgetauscht wird, entspricht sie nicht unseren Vorstellungen. Wir denken, dass unser Erfolg darauf fußt – denn unsere Clubs (ohne Beiträge und Verpflichtungen) und Veranstaltungen wurden bereits mehrfach mit Höchstnoten prämiert.

Der aktuell gehaltene slowdrink.de-Blog (in Englisch und Deutsch) soll Informationsquelle für all unsere Tätigkeiten sein und auch international wahrgenommen werden. Gastbeiträge und Neuigkeiten unserer Partner sind uns stets willkommen.

Ebenso sind wir offen für alle flüssigen Produkte und versuchen, ein breites Spektrum abzudecken. Der slowdrink.de-Dachverband entstand ursprünglich aus regional verteilten Whisky- und Weinclubs (Regensburg, München, Wien, Nürnberg, Postbauer-Heng, Donauwörth, etc.), die unter einer Ägide standen, was einen gemeinsamen Auftritt sinnvoll machte. Daher sind wir bis heute noch sehr Whisky-, Rum, Bier- und Wein-lastig, wofür auch noch die Gründe der großen Gefolgschaft dieser Getränke und deren extrem hohe aromatische Komplexität sprechen.

In Sachen Alkohol ist uns besonders wichtig, den maßvollen Umgang mit dieser Droge zu vermitteln – für uns steht nur das Genussmittel, nicht dessen betäubende Wirkung im Vordergrund. Wer sich bewusst mit alkoholischen Getränken im Geiste unserer Philosophie beschäftigt, ist nicht am Rausch sondern an Sensorik, Herkunft, Geschichte und Kultur des Drinks interessiert. Daher werden sie bei unseren Veranstaltungen keine betrunkenen Teilnehmer sehen.

Die slowdrink.de-Gemeinschaft mit inzwischen über 5.000 Mitgliedern auf den Mailinglisten dürfte weltweit inzwischen eine der größten ihrer Art sein und wächst schnell weiter. Wir freuen uns über diese Reichweite und unseren Einfluss in den verschiedenen Getränkeszenen.

Auch unsere Clubabfüllungen, die wir ca. alle 18 Monate exklusiv und ohne Gewinn für unsere Mitglieder abfüllen, erachten wir als empfehlenswert. Sie entsprechen unseren genannten Anforderungen und haben in der Vergangenheit sehr gute Bewertungen erzielt. Gelegentlich sind wir auch auf Messen zu finden, um unsere Idee vorzustellen.

Wir wären froh, auch Euch als Mitglied, Partner oder Newsletter-Abonnement (Mail an info@slowdrink.de) begrüßen zu dürfen. Wenn Ihr bei facebook seid, drückt bei unserer slowdrink.de-Seite auf den ‘Gefällt mir / like’- Button (rechts), um weitere aktuelle Informationen zu bekommen. Oben oder rechtsseitig findet Ihr die entsprechenden Rubriken.

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Spaß auf unseren Seiten,

Euer Peter Krause M.A. (Gründer)