ARDBEG DAY – roll the DRUMS :)

Traditionell ist beim Feis Ile, dem Islay Festival, jeder Brennerei ein Tag gewidmet. Und heute ist Ardbeg Day. Neben zwei Single Casks, die man nur vor Ort bekommt, wird die  neue Sonderabfüllung namens ‚Drum‘ in der Brennerei und den weltweiten Ardbeg Embassies mit Rahmenprogramm angeboten. Wir haben die Committee-Version bereits mit Freude verkosten dürfen, siehe Link. In den öffentlichen Verkauf wird er am 10. Juni erhältlich sein (105.- Euro).

Entsprechend des Karneval-Mottos erwartet uns laut Dr. Bill eine prächtige Aromenparade im sommerlichen Stil, da der torfige Tropfen in amerikanischen Rumfässern nachgereift wurde. Das Committee-Bottling hatte 52% und kam bei uns gut an (89 Punkte), hier stehen wir bei 46% in strohfarbener Eleganz. Ich bin gespannt, wie sich diese Ausmischung im Vergleich verhält:

Verkostung: Schon beim Einschenken breiten sich süßlich-jodiger Torfrauch und frisch geteerte Straße aus, man ist sofort auf Islay. Apfel, Limette, Ananas, grüne Banane und Datteln sowie Gartenkräuter im schweflig-rußigen Räucherofen, heißer Trafo, Gerbleder, Gunpowder-Tee, Kreosot und alte Salbe in braunem Pflaster, Nadelbaum (insbesondere Kiefernharz), Latte Macchiato mit Vanilleschuss und peruanische Bitterschokolade – alles fein eingebunden und komplex. Ein zitruslastiger und leichtfüßiger Ardbeg, den Rum findet man nur durch seine indirekte Wirkung, die mehr Süße evoziert. Eine interessante Variante mit milderem Abgang als die Committee-Version, die im Sommer am Strand viel Freude machen wird.

Score: 87

 

 

Kommentare sind deaktiviert.